CORPORATE

Geschichte

Foto-dipendenti2017
Romeo Sozzi con i tre figli, autore di una raffinata “couture-furniture”, pilota il design di Promemoria.

Promemoria - Atelier der schönen Gegenstände

Liebe zum Detail. Leidenschaft. Kreativität. Promemoria hat antike Wurzeln. Ein Abenteuer, das im 19. Jahrhundert in einem Dorf am Comer See beginnt, wo die Familie Sozzi eine Werkstatt zur Reparatur und Instandhaltung der Kutschen der lokalen Aristokratie betreibt. Ein schwieriges Handwerk nur für Spezialisten. Und hier, inmitten des Duftes von Holz und Beize, nimmt im Laufe von vier Generationen die Handwerkskunst Gestalt an, die Ende der achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in Promemoria mündet: eine Welt der hohen Kunsttischlerei, entworfen von Romeo Sozzi. Im Laufe der Jahre wächst eine vielseitige Produktionsstätte heran, die alle Phasen von der Verarbeitung über die Auswahl der geeigneten Materialien bis zu Neuentwicklungen umfasst. So entstand ein Unternehmen, das ein ausgezeichnetes Design mit der besten italienischen und europäischen Handwerkskunst vereint. Die Welt von Promemoria steht für große kulturelle Werte, die einem anspruchsvollen und kultivierten Publikum angeboten werden, das die Geschichte der Dinge schätzt, nicht nur die ihnen innewohnende Qualität.

So wie Haute Couture-Schöpfungen sind auch die Sofas, textilverkleideten Schränke, die Stühle und Tische von Promemoria Objekte, die nicht nur angesehen sondern auch berührt werden wollen, die mit dem Geruchssinn und sogar mit dem Gehörsinn wahrgenommen werden, während sie ihre Melodie aus Hölzern, Gläsern und bearbeiteten Metallen erklingen lassen. Jedes einzelne Teil wird von Hand gefertigt. Oftmals nach Maß und in geringer Auflage. Aber stets mit einer strengen Kontrolle, welche die exzellente Qualität garantiert.

Die Liebe zum Detail vereint sich mit der Verwendung von exklusiven Materialien. Nationale oder auch exotische Hölzer, von der toskanischen Zypresse, über Sukupira bis zum Makassar-Ebenholz: Wir überwachen die Hölzer, lassen sie reifen und verarbeiten sie schließlich mit größter Sorgfalt und Fachwissen. Die Patina, die Eindrücke des Taktempfindens und des Geruchssinns schmelzen zu einem einzigartigen Erlebnis. Und dann die Farben! Bezaubernde Geheimnisse, verhüllt und doch fast physisch spürbar. Farben können auch Düfte ausstrahlen!
Die verwendeten Textilien – Seide, Leinen, Kaschmir – der Reigen von edlen Stoffen wird neu interpretiert. Ein Mikrokosmos für sich sind die edlen Metalle: von Bronze über Kupfer bis zu Silber, oftmals zusammen mit dem berühmten Murano-Glas oder italienischem Porzellan, um zu Griffen, Lampenschirmen und elegantem Tafelzubehör verarbeitet zu werden.

Im Hauptsitz in Valmadrera spürt man den einzigartigen Geist, den Romeo Sozzi der Firma eingehaucht hat. Aber auch die neue Generation ist schon seit Jahren in den verschiedenen Produktionsphasen involviert. Die drei Söhne Stefano (Auswahl der Hölzer, Konstruktion), Davide (Architekt, Entwürfe) und Paolo (Forschung und Management) arbeiten Seite an Seite mit ihrem Vater, der ihnen schrittweise immer mehr Verantwortung überträgt und sie so auf die Zukunft vorbereitet. Eine Zukunft, die immer komplexere Probleme bereithält. Nicht zu vergessen: die internationale Ausrichtung der Firma. Der historische Show-Room befindet sich in Mailand, aber inzwischen gesellen sich Vertretungen in den wichtigsten Städten der Welt dazu: von Paris, London, Moskau bis New York.