Botanica e la notte: 2020 Promemoria collection presented during the maison&objet | Promemoria

Botanica e la Notte

PARIS 2020
  • Die Capsule Collection „Botanica e la Notte“ (Botanik und die Nacht) ist entstanden aus der Zusammenarbeit zwischen Romeo Sozzi und dem Textil-Künstler Sergio Perrero. Als Inspiration dienten, wie der Name bereits erahnen lässt, Zeichnungen in botanischen Museen – etwa den kleinen und perfekt elliptischen Blättern des Ficus, den großen fransigen Blättern des Bananenbaums oder den gefächerten Blättern des Ginkgos.

  • Die Capsule Collection „Botanica e la Notte“

    „Vergangenes Jahr“, so Romeo Sozzi, „haben wir unsere neue Textilkollektion präsentiert. Ein Großprojekt, das sich über mehrere Jahre erstreckte. Allerdings wurden letztlich nicht alle Stoffe in den Katalog aufgenommen, und so blieben am Ende noch einige Meter Stoff übrig. Wir beschlossen, diese Stoffe Sergio zu übergeben, und er hat daraus einzigartige Stücke geschaffen.“

    „Die Original-Kollektion“,
    so Perrero, „gab den Ausschlag, Themen wie Ästhetik und Ethik neu zu betrachten. Dabei gingen wir von Vorhandenem aus, damit das Besondere dieser Seiden-, Leinen-, Samt- und Wollstoffe nicht verlorenging, sondern zu etwas Neuem werden konnte – stets im Einklang mit den Erkenntnissen aus den Forschungsarbeiten des Unternehmens.“

    Verschiedene Fertigungsverfahren kommen bei der Herstellung dieser einzigartigen Stoffe zum Einsatz, darunter Überlappung, Matching und Vernadelung der Stoffe mit Kaschmirfasern. Die Designs sind von der Botanik inspiriert und dank verschiedener Verfahren werden die Stoffe weicher und fassen sich noch angenehmer an.

     

    Paris erwies sich als der ideale Ort um diese Stoffe vorzustellen. Sie wurden an zwei Möbelstücken von Promemoria verarbeitet und in Kombination mit künstlerischen Wandteppichen in Szene gesetzt. Bei den beiden Möbelstücken handelt es sich um das Modell „Chelsea“, einen Sessel mit Seidensitzfläche und Samtstruktur, sowie die Chaiselounge „Bombay“ aus Eiche mit Bronze-Details und einer Woll-/Samtsitzfläche.


    Das Projekt befindet sich noch in der Anfangsphase, und in Paris wurde lediglich ein kleiner Vorgeschmack geboten. In Zusammenarbeit mit Promemoria setzt Sergio Perrero die Erforschung neuer Formen der Textilverarbeitung fort, immer auf der Suche nach innovativen und bahnbrechenden Verfahren zur Schaffung unverwechselbarer Stücke.

  • Sergio Perrero

    Sergio Perrero, vielseitiger Künstler aus Italien, pflegt eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Mode- und Designmarken. Geboren wurde er 1950 in Turin. In den 70er Jahren arbeitete er nach Abschluss seines Architekturstudiums für Kino und Fernsehen an Bühnenbauelementen, Installationen und anderen Projekten. Anfang der 80er Jahre nahm seine langjährige Zusammenarbeit mit der Textilwelt ihren Anfang. Zu dieser Zeit begann er auch, sich mit der Textilforschung in der Mode- und Möbelbranche zu befassen. In dieser Zeit arbeitete er gemeinsam mit Pitti Filati an der Erforschung spezieller Fasern und gründete sein eigenes Unternehmen für Design und Transformation von Maschenwaren für die Modewelt. Später verlegte er sich auf die Herstellung großformatiger Stoffe, Teppiche und Wandbehänge und setzte sich richtungsweisend mit traditionellem Konsumverzicht und Recycling auseinander. Seither ist er in der Mode- und Möbelwelt als Berater tätig und hat dabei stets eine bewusste und nachhaltige Produktion im Blick.

Cookies help us in providing our services. By using our services you agree that we set cookies. Weiterlesen. We have also updated our Privacy Policy to reflect changes in data protection law.