Promemoria

Sun Tales

2013
  • Die Promemoria Kollektion 2013 ist eine Hommage an die aufgehende Sonne. Materialnuancen, handwerkliches Können, in vielen Arbeitsstunden entstandene Artefakte, die jedoch nie überladen wirken, mysteriöse und dichte Oberflächen, Patinaeffekte in der Tradition des Chiaroscuro, eine angenehme Haptik, aber auch Wahrnehmungen wie das Aufblitzen von Metall, die Eleganz von Gesten, das Mysterium von Zeremonien.

  • Merkmale der Kollektion

    „Japanische Objekte offenbaren sich, wenn man sie in den Händen hält. Über den Tastsinn erfährt man alles, was man wissen muss, denn er sagt etwas über einen selbst aus.“ Mit diesen Worten bringt uns Edmund de Waal der fernöstlichen Welt näher. Seine Worte scheinen der Promemoria Kollektion 2013 als Inspiration zu dienen. Diese lebt zudem von dem unwiderstehlichen Verlangen, Materialien wie Bronze und Pergament, Galuchat-Leder und Horn haptisch zu erfahren. Erneut spielen exotische Hölzer, Leder, Onyx und Samt eine Rolle. Diese Möbel sind für den Gebrauch geschaffen. Durch ihre Verwendung entsteht eine DEUe Beziehung zu ihren Besitzern, ohne dass ihre Qualitäten darunter leiden. Sie sind aussagekräftig und funktional, wertbeständig und wohnlich. Beispielhaft hierfür sind der Tisch „Tornasole“, die elegante Hauptfigur im Raum und der Nachttisch „Sumo“, der zugleich als Tisch fungiert. Ihre Formen sind in der Hocke sitzenden Sumo-Ringern nachempfunden. Unverkennbar ist der japanische Einfluss auch beim Sessel „Fiore di Loto“. Zugleich steht er exemplarisch für die seit der Gründung unveränderte Unternehmensphilosophie, exklusive Stücke für die Interior-Welt zu kreieren.

Cookies help us in providing our services. By using our services you agree that we set cookies. Weiterlesen. We have also updated our Privacy Policy to reflect changes in data protection law.